Vergangenen Samstag empfingen wir um 16 Uhr die Mannschaft des TV Georgsmarienhütte in der OSC-Halle. Im letzten Saisonspiel waren die Jungs entschlossen die äußerst knappe und unglückliche Hinspielniederlage, wo uns das Ausgleichstor mit dem Schlusspfiff nach Spielende noch aberkannt wurde, wettzumachen. Nicht zur Verfügung standen uns nach wie vor die Verletzten Max und Timo, sowie der vielbeschäftigte Malte und Ole, der nach Krankheit noch sichtlich geschwächt immerhin von der Bank aus Impulse setzen konnte.

Zu Beginn des Spiels waren wir offensiv noch zu statisch und uns gelang es nicht die Hütter Abwehr in Bewegung zu bringen, um im Anschluss durch 1 gegen 1 oder Kreuzen zu Tormöglichkeiten zu kommen. Zum Glück konnten wir uns in der Anfangsphase aber auf die Extraklasse von Lasse verlassen, der alle 5 Tore bis zum 5:3 (6. Minute) erzielte und dadurch die „Eingewöhnungsphase“ der anderen Jungs überbrückte. Defensiv mussten wir aufgrund von Nachlässigkeiten im Stellungsspiel immer wieder vermeidbare Torchancen hinnehmen, von denen Tim im Tor aber Einige zu vereiteln wusste. Insbesondere dem besten Schützen des Gegners, der im Hinspiel mit 15 Toren in 15 Versuchen nicht zu stoppen war, nahm er einige Würfe ab. Während wir überwiegend aus schnell vorgetragenen Angriffen erfolgreich waren, spielten die sehr ballsicheren Hütter – ebenfalls erfolgreich – mit vielen Einläufern und Wechseln/ Kreuzen, um ihre körperliche Unterlegenheit auszugleichen. Unseren Jungs muss man allerdings ankreiden, dass gegnerischen Torchancen teils krasse Stellungsfehler oder fehlerhafte Laufwege bei Einläufern von Außen vorausgingen. Insbesondere Letzteres ist ärgerlich, da wir im Vorfeld bereits explizit auf diese Thematik eingegangen sind. Den anfänglichen Abstand von 2 Toren konnten wir dann bis zur Halbzeit halten (17:15).

In der 2. Hälfte glich Hütte dann relativ schnell aus, auch weil sie in der Deckung Lasse besser in den Griff bekamen (11 von 14 Toren in der 1. Halbzeit) und sich in der Deckung unsere Probleme fortsetzten. Nach 30 Minuten konnten Phillip 2* und Tim 2* den alten Abstand aber wieder herstellen (34. 21:19). Gestützt auf eine weiterhin starke Torwartleistung – Tim kam am Ende auf 32% gehaltene Bälle, wohlgemerkt alles freie Würfe aus 6 Metern Distanz!! – ging es bis zur 43. Minute im Rhytmus Anschlusstreffer und anschließend erneute zwei Tore Führung weiter (44. 28:26). Dabei ließen wir uns auch von einer Manndeckung nicht irritieren und zogen nach Ballgewinnen mit 30:26 vorentscheidend davon (46. 30:26), wobei Phillip (8 Tore), der nach seiner Grippeerkrankung in besserer körperlichen Verfassung war, als in den Spielen zuvor, ebenso großen Anteil daran hatte, wie Silas (5 Tore). Am Ende konnten wir uns so mit 32:29 durchsetzen und nicht nur den direkten Vergleich gegen Hütte gewinnen, sondern in der Abschlusstabelle auch noch an ihnen vorbei auf den 6. Platz ziehen.

Es spielten: Tim (TW), Silas, Lasse, Timo W., Benedict, Marian, Maik, Phillip, Lukas, Friedrich, Tim

 

 

 

 

 

Please follow and like us:
Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram
MJC I – TV Georgsmarienhütte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram