Mit einem etwas dezimierten Kader machten wir uns am Samstag frühzeitig auf den Weg, um trotz des miesen Wetters und dem Verkehr an diesem verlängerten Wochenende, pünktlich in Cloppenburg anzukommen.

In der Halle hatten wir dann noch genügend Zeit, um uns intensiv auf die Partie vorzubereiten, und schon dabei war zu erkennen, dass die Jungs heute richtig Lust auf Handball hatten. Da Bene an diesem Wochenende im Urlaub war, übernahm Arno das Coaching und musste die Jungs beim Aufwärmen eher bremsen als ermuntern, denn es stand an diesem Nachmittag ja noch das eigentliche Punktspiel auf dem Programm.

Um 17:15 Uhr erfolgte dann der Anpfiff und nicht der Favorit Cloppenburg dominierte das Spiel zu Beginn der Partie, sondern unsere Jungs. Sie eroberten in den ersten 35 Sekunden das erste Mal den Ball und kamen so zum ersten Tempogegenstoßtreffer des Spiels. Aus einer hervorragenden 3:2:1-Abwehr heraus gelang es die Jungs, in den ersten 5 Minuten mehrfach den Ball abzufangen und sich mit drei Toren zum 1:4 absetzen. Gefühlt hätte der Vorsprung noch höher ausfallen können, aber wir vergaben in dieser Phase mindestens drei hundertprozentige Möglichkeiten.

Unter diesem Druck lag dann bereits nach 4:55 Minuten die grüne Karte vom TVC auf dem Tisch und die Trainer versuchten ihre Truppe gegen uns neu einzustellen. Bis zur 19. Spielminute konnten wir den Abstand halten und uns zwischenzeitlich sogar auf fünf Tore absetzen. Erst als wir die erste Zwei-Minuten-Strafe hinnehmen mussten, kamen die Jungs des TVC besser ins Spiel und spielten ab diesem Zeitpunkt mit zwei Kreisläufern. Das zu verteidigen gelang uns in der Folge und gerade zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht, sodass wir in der 42. Spielminute deutlich mit 29:19 zurücklagen. In der verbleibenden Spielzeit konnten wir dann zwar noch einmal an die sehr gute Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen und noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben, verloren das Spiel dann aber doch 33:25.

Zwar haben wir auch diese Partie leider verloren, aber dennoch hat es allen mitgereisten Eltern Spaß gemacht den Jungs zuzusehen und sie anzufeuern, waren sie doch über weite Teile des Spiels diejenigen, die in der Partie das Spiel gemacht haben. Zu McDonald’s ging es an diesem Samstag zwar nicht, aber aufgrund der guten Leistung und der fortgeschrittenen Uhrzeit legten wir dann doch einen Stopp bei Burger King ein, um uns für die Rückfahrt zu stärken.

In Cloppenburg spielten: Tim Ko.(TW), Ole (TW), Max, Timo B., Timo W., Benedict, Marian, Philipp, Lukas, Tim Kr. Auf der Bank übernahm Arno Nieberg das Coaching.

Das nächste Spiel haben wir erst in drei Wochen – am 21.10. – und treten im Vorspiel der Ersten Herren um 16:00 Uhr gegen den TvdH Oldenburg in der OSC-Halle an, um uns die mittlerweile mehr als verdienten ersten Punkte zu holen.

MJC I – Trotz Niederlage ein tolles Spiel gegen Cloppenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.