– Mit großartigem Kampf zum Punktgewinn –

Am Sonntag, den 22.10.17 waren wir zu Gast bei dem aktuellen Tabellenzweiten Gruppenbühren/Bockholzberg. Gegen 11:45 Uhr ging es Richtung Bookholzberg, mit dem Ziel, zwei Punkte zu erzielen.

In den ersten fünf Minuten setzten wir uns durch ein schnelles, druckvolles Spiel durch und konnten mit 1:4 Tore in Führung gehen.

Allerdings brachen wir kurz daraufhin wieder ein, so dass Gruppenbühren/ Bookholzberg in der achten Minute die Führung übernommen hat, durch die Rückraumwürfe der Halbrechten. Neben dem Zusammenspiel der Mitte- und der Kreisspielerin konnten die Gegner ihren Vorsprung auf 6:4 ausbauen.

Im späteren Verlauf der ersten Halbzeit konnten wir durch Tempogegenstöße und einem guten Spiel die Partie wieder für uns gewinnen und gingen mit 11:12 in die Halbzeit.

Beide Mannschaften kämpften stark und wollten den Sieg holen. Durch eine teilweise zu langsame Abwehr kassierten wir insgesamt 6×2-Minutenstrafen. Des Weiteren bekam unsere Bank ebenfalls 2 Minuten (Trainer das kostet 😛 ),weshalb wir insgesamt 1/4 der Partie in Unterzahl gespielt haben.

In den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit wurden von beiden Mannschaften viele technische Fehler getätigt, so dass beide Teams nur jeweils zwei Tore warfen. Die Fehler zogen sich durch die gesamte zweite Halbzeit für beide Teams, so dass weiterhin ein Kopf-am-Kopf-Rennen stattfand. In der 48. Minute übernahm Gruppenbühren/ Bookholzhauen wieder die Führung. Als das Ergebnis in der 59. Minute 21:19 für die Gegner stand, gaben wir nicht auf. Wir erkämpften uns den Ball und konnten durch ein Tempogegenstoßtor auf 21:20 aufschlieißen. In der Abwehr arbeiteten wir gut und durch einen verworfenen Rückraumwurf bekamen wir den Ball 30 Sekunden vor Schluss. Wir spielten mit Ruhe und hoher Konzentration den letzten Angriff und konnten über Linksaußen den Augleich werfen. Es standen noch 10 Sekunden auf der Uhr. Die Gegner wurden von uns früh festgemacht, so dass Ihnen in der letzten Sekunde nur noch ein nicht verwandelter direkter Freiwurf übrig blieb. Damit fahren wir mit einem Punkt nach Hause, über den wir uns sehr freuen!

Abschließend lässt sich sagen, dass der Punkt definitiv ein gewonnener ist, denn durch zu viele technische Fehler schafften wir es nicht, uns abzusetzen. Dennoch sehr positiv, dass unsere Bank sehr breit und flexibel aufgestellt ist, sodass wir unser Tempospiel durchsetzen konnten, denn mit unserer körperlichen Fitness waren wir dem Gegner absolut überlegen.

Nächsten Sonntag wartet erneut ein Spitzenspiel auf uns, denn wir erwarten die SG Neuenhaus Uelsen, die uns bekannt sind, auch aus der Vorbereitung.

Bis dahin,
eure #hsgosladies

Das Team:
Jörg auf der Bank, Jana im Tor und auf dem Spielfeld kämpften: Jenny (1), Alex (3), Annika (2), Lena (2), Lisa (5), Vanessa (2), Tessa, Svenja, Carry, Conny (4), Leah, Katharina (1) und Marie (1).

1. Damen – Mit großartigem Kampf zum Punktgewinn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.