– HSG Osnabrück feiert Saisonabschluss –

Mixed-Jugend-Turnier und abendliches „Come Together“ – Erste Herren schlägt Tabellenführer

Ein paar Teams befinden sich bereits in der Sommerpause, andere befinden sich derzeit im Saisonstart, während die übrigen schon in die Qualifikationsrunden für die kommende Spielzeit gestartet sind. Einen geeigneten Termin für einen mannschaftsübergreifenden Saisonabschluss zu finden, gestaltet sich somit in der Regel gar nicht so leicht. In diesem Jahr fiel die Wahl des Organisations-Teams der HSG Osnabrück auf den 28. April. Kein schlechter Tag, wie sich zeigen sollte.

Präsentiert den Trikot-Fundus der HSG: Die stellvertretende Vorsitzende und Mitglied des Orga-Teams Andrea Guhe-Strothmann.

Geladen hatte die HSG alle Mitglieder, Fans und Freunde der Spielgemeinschaft ab 15 Uhr in die Räumlichkeiten des Osnabrücker SC an der Hiärm-Grupe-Straße. Gleich zu Beginn hatten alle interessierten Jugendspielerinnen und Jugendspieler die Möglichkeit, sich in einem HSG-internen Mixed-Turnier zu messen. Insgesamt ca. 35 Nachwuchshandballerinnen und -handballer waren gekommen, um sich in vier Mannschaften bei Musik und einem Modus, bei dem der Erfolg dem Spaß am Spiel untergeordnet wurde, dem Kräftevergleich zu stellen. Mitorganisator Arno Nieberg hatte dabei für die teilnehmenden Mannschaften noch eine kleine Sondermotivation parat. In jeder Begegnung gab es „besondere“ 75 Sekunden Spielzeit, in der separat vom Gesamtresultat um eine Tüte Weingummi gespielt wurde.

Durften sich vom Publikum feiern lassen (v. links): Die 4. Damen (Meister Regionsliga), die weibliche C-Jugend (Landesliga) und die weibliche B-Jugend (Verbandsliga).

Langsam aber sicher füllte sich bereits während des Turniers die Halle, da ab 18 Uhr das Spitzenspiel der Männer-Landesliga zwischen der HSG Osnabrück und dem TV Dinklage auf dem Programm stand. Unmittelbar vor der Begegnung kam es zur Ehrung der Meistermannschaften aus der abgelaufenen Saison. Jeweils in ihrer Spielkleidung durften sich die weibliche B-Jugend (Verbandsliga), die weibliche C-Jugend (Landesliga) und die 4. Damen (Regionsliga) vom Publikum feiern und vom HSG-Vorstand beglückwünschen lassen.

Starke Leistung gegen Dinklage: Sebastian Siebert pariert gegen Patrick Haskamp.

Im Anschluss sahen etwa 250 Zuschauer zunächst den Favoriten und Aufstiegsaspiranten vom TVD auf der Siegerstraße. Mit 6:1 führten die Schützlinge von Markus Gabler bereits, ehe Osnabrücks Trainer Timm Dietrich sein zuvor fünfmal siegloses Team per Auszeit neu einstellte – mit Erfolg. Bis zum Seitenwechsel ließ die HSG den Gegner aus dem Landkreis Vechta nicht weiter davonziehen (7:11) und kämpfte sich nach dem Seitenwechsel Tor für Tor heran. Acht Minuten vor dem Ende führte die Dietrich-Sieben gegen den Spitzenreiter plötzlich mit 19:17. Es folgte eine Schlussphase, die an Spannung kaum zu überbieten war. Über 19:19 und eine erneute Führung der HSG ging es beim Stand von 20:20 und Ballbesitz Osnabrück in die letzten 30 Sekunden der Partie. Der TVD, für den auch ein Punkt im Kampf um den Titel zu wenig schien, setzte alles auf eine Karte, öffnete seine Abwehr und hatte fünf Sekunden vor dem Ende durch einen beherzten Zweikampf samt überzeugendem Abschluss durch HSG-Angreifer Fritz Rothe das Nachsehen.

Die erste Thekenschicht hat Spaß bei der Arbeit beim entspannten Come Together im OSC-Tanzraum.

Ein nach den jüngten Resultaten beider Teams durchaus als Außenseitersieg zu betrachtender Erfolg, der für die Stimmung des weiteren Abends sicherlich nicht von Nachteil war. Bei Grillfleisch, kühlen Getränken und zumindest vor Anbruch der Dunkelheit sommerlichen Außentemperaturen ließen viele HSG-Mitglieder und Sympathisanten den Abend auf der Terrasse des OSC-Sportlertreffs oder im angrenzenden Tanzraum des OSC bei Tanz und guten Gesprächen ausklingen. Auch Mannschaften, die zuvor noch auswärts im Einsatz waren, stießen trotz später Rückkehr noch zur Feier dazu.

Neben allen Besucherinnen und Besuchern, ohne die ein solcher Tag nicht das hätte sein können, was er war, gilt ein besonderer Dank all jenen, die sich in den letzten Tagen, Wochen und Monaten um die Organisation und Durchführung des Saisonabschlusses bemüht und für einen solch reibungslosen Ablauf gesorgt haben. Wie schon im Vorjahr war auch dieser Saisonabschluss wieder eine runde Sache.

FOTOS: Martina Wygold (7).

Die 1. Herren der HSG jubelt nach ihrem Sieg gegen Spitzenreiter TV Dinklage.

Please follow and like us:
Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram
HSG Osnabrück feiert Saisonabschluss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram